kontool hat jetzt auch einen Forecast!?!

Eingetragen bei: Forecast, Funktionen, Planung | 0

Was bedeutet das eigentlich? Ist das auch wichtig für mich und mein Unternehmen? Kann mir mein Steuerberater vielleicht helfen? Fragen über Fragen. Wir wollen hier kurz darstellen was ein Forecast ist und wie wichtig dieser eigentlich ist.

In kontool ist es kinderleicht einen Forecast zu erzeugen
In kontool ist es kinderleicht einen Forecast zu erzeugen

Der Begriff Forecast bedeutet Prognose im Sinne von einer Vorhersage und ist aus unserer Sicht die konsequente Fortführung des Plan-Ist-Vergleichs.

Mit Hilfe des Plan-Ist-Vergleichs werden Entwicklungen aufgedeckt, die zum Zeitpunkt der Plan-Erstellung nicht erkennbar waren oder die sich einfach aus der Entwicklung meines Geschäftes ergeben. Der Forecast setzt hier auf und hilft die Planung so anzupassen, dass die aktuellen Geschäftszahlen berücksichtigt werden und der Unternehmer erkennen kann, was das für die weitere Entwicklung des Unternehmens bedeutet. Wichtig ist beim Forecast, dass er mit einer realistischen Fortschreibung der Unternehmensdaten erstellt werden sollte – nur Zahlen in ein Sheet eintippen macht keinen Sinn und ist kein Forecast.

Ab dem Monat Mai können hier Werte für den Forecast eingegeben werden
Ab dem Monat Mai können hier Werte für den Forecast eingegeben werden. Der Forecast setzt auf den IST-Daten auf.

Jetzt wird sich der Ein oder Andere denken „was soll das denn“ oder „das ist ja umständlich“.

Ein Forecast ist tatsächlich eine Herausforderung, zumal ja auch die Überlegungen, die zu den Forecast-Zahlen führen in der Regel mit Maßnahmen einhergehen, die wiederum zur Erreichung der neuen Ziele (bspw. Senkung der Kosten, Erhöhung des Umsatzes durch mehr Werbung) getroffen werden sollten.

Sehr viele große und erfolgreiche Unternehmen haben einen intensiven Forecast – Prozess. Wir von kontool glauben fest daran, dass der Forecast auch für kleinere Unternehmen von extremer Wichtigkeit ist. Auf der Basis der bisher erreichten Resultate und der im Jahresverlauf gewonnenen Erfahrungen in Verbindung mit dem verbleibenden Plan können Korrekturmaßnahmen und deren Auswirkungen überlegt und dann auch ausgeführt werden.

Diese Vorgehensweise ist von der Unternehmensgröße unabhängig. Auch Hilfe von externen Ansprechpartnern wie z.B. der Steuerberater können beim Forecast sehr hilfreich sein. Zum einen kann ein externer Berater andere Fragen stellen, wie „Ist das Ziel noch erreichbar“, „Ab wann können Maßnahmen wirken?“ und „Wer muss dabei helfen?“. Anderseits kann der Steuerberater selber Maßnahmen treffen, indem er bspw. den Steueraufwand und damit auch die entsprechenden Zahlungen rechtzeitig an das neue Ziel anpasst.

Einfache Möglichkeiten der Eingabe um das Jahresendziel zu erreichen
Einfache Möglichkeiten der Eingabe um das Jahresendziel zu erreichen

Da die eigentliche Arbeit bei der Erstellung eines Forecast, wie oben beschrieben, nicht in der Erfassung von Zahlen liegt, sondern an den Gedanken und Überlegungen zur Erreichung der Zahlen, haben wir von kontool die Erfassung und Auswertung so einfach und übersichtlich wie möglich gestaltet.

kontool hilft Ihnen die Ergebnisse der getroffenen Maßnahmen darzustellen!

kontool ist das perfekte Werkzeug für jeden, der sich bisher nicht an einen Forecast getraut hat!

Stefan Jürgens
Verfolgen Stefan Jürgens:

Stefan Jürgens, Gründer und Geschäftsführer der kantiko GmbH, arbeitet seit mehr als 15 Jahren im BI-Umfeld. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Analyse und Reporting.